Klassisch schön: Wir verraten Dir, warum ein Wollmantel in deinem Kleiderschrank nicht fehlen darf!

    So langsam wird es kalt da draußen. Zeit, deine Mantel-Garderobe aufzustylen! Schließlich ist der Mantel das wichtigste Key-Item im Winter und macht dein Outfit zum Eyecatcher. Wer gerne einen klassischen Modestil mit Gemütlichkeit und viel Wärme kombiniert, für den ist der einfarbige Wool Coat ein echter Allrounder!

    Klassisch, aber dennoch trendy: Der lange Mantel ist die Basis für einen angesagten Look diesen Herbst. Mit großem Revers, Bindegürtel und einem eleganten Schnitt fügt sich der Mantel ganz easy in deine Wintergarderobe und passt zur Jeans und Turnschuhen, genauso gut wie zu deinem eleganten Outfit mit Kleid und ein Paar hohe Stiefel.

    Aber nicht nur Schnitt, sondern auch Qualität sind bei der Auswahl des Klassikers ausschlaggebend. Der Mantel wird erst durch den enthaltenen Wollanteil zu einem hochwertigen It-Piece und hält dich warm. Um deinen Traummantel auch längerfristig tragen zu können, lohnt sich also auch eine höhere Investition.

    Unserer aktuelle PREMIUM-Kollektion bietet eine große Auswahl an stylischen Wollmix-Mänteln in verschiedenen Ausführungen. Ob feminin mit Fake-Fur-Kragen oder im coolen Utility-Look, unsere schönen Mäntel in gedeckten Farben schaffen den stylischen Twist durch moderne Schnitte und besondere Qualitäten. 

     

    Entdecke hier alle Mäntel aus unserer aktuellen PREMIUM-KOLLEKTION >>

    Warum lohnt sich die Investition in einen Wollmantel?

    Wir sprechen bei einer PREMIUM-Qualität von einem Wollanteil von mindestens 50%. Wolle bietet ausgezeichnete Wärmeisolationseigenschaften. Sie schützt nicht nur vor Kälte, sondern entzieht dem Körper auch Feuchtigkeit. Das heißt, wir können einen Wollmantel bei +10 oder -10 Grad tragen und er wird seine Aufgabe ausgezeichnet erfüllen. Außerdem ist Wolle ein natürliches Material. Folglich nimmt sie keine statische Elektrizität auf und lässt die Luft gut durch, so dass die Haut atmen kann.

    Die Kombination aus natürlichen und synthetischen Fasern macht den Mantel leicht und knitterfrei. Darüber hinaus ist er mit Beimischungen haltbarer, feuchtigkeitsbeständiger und angenehmer zu tragen.

    Die einzigen Argumente, die gegen einen Wollmantel sprechen, sind eine Wollallergie oder eine sehr empfindliche Haut. Da Wolle ein natürliches Material ist, ist sie von Natur aus etwas „kratziger“ auf der Haut. In der Regel ist der Mantel allerdings gefüttert und somit nicht im direkten Kontakt mit der Haut. Trotzdem empfehlen wir Personen mit sensibler Haut, einen Mantel mit synthetischen Fasern zu wählen.

    ALLE MÄNTEL AUS DER PREMIUM-KOLLEKTION ANSEHEN >>

    Was passt zu einem Wollmantel?

    Was den Rest des Stylings betrifft, bist du völlig frei in deiner Wahl. Eine elegante Hose, eine Jeans, ein Rock oder Kleid - alles passt zu einem Wollmantel! Achte nur darauf, dass dein Kleid oder Rock nicht mehr als 10 cm unter dem Mantel hervorstehst, um die Proportionen beizubehalten.

    Wie steht es um den Kragen? Großes oder kleines Revers, Stehkragen oder Fake-Fur? Es gibt viele Möglichkeiten, nur die Symmetrie ist dabei wichtig. Dank des klassischen Wollmantels bist du für jede Gelegenheit gerüstet.

    Lass dich von unserem neuen Video inspirieren:

    Wie pflege ich meinen Wollmantel?  

    1. Achte auf die richtige Lagerung

    Hänge deinen Wollmantel immer auf einen massiven, vorzugsweise hölzernen Kleiderbügel. Dadurch vermeidest du unansehnliche Verformungen. Um vorzubeugen, stelle sicher, dass deine Manteltaschen leer sind, bevor du ihn aufhängst.

    Deinen Mantel lagerst du am besten auf einem Kleiderbügel an einem belüfteten Ort oder liegend ein. Nicht aber eng zwischen andere Kleidungsstücke.

    Da Wolle besonders bei Motten beliebt ist, solltest ein Duftbeutel mit natürlichen Kräutern auf dem Kleiderbügel anbringen. Die Mischung kannst du fertig kaufen oder selbst zubereiten. Motten hassen den Geruch von Minze, Salbei, Lavendel, Hopfen, Tannennadeln, Zitrone, Bergamotte, Nelken und Kastanien.

    2. Reinige das Obermaterial regelmäßig

    Du kannst deinen Mantel Profis anvertrauen oder ihn selbst reinigen, je nachdem, was der Hersteller auf dem Etikett empfiehlt. Denk daran, bereits kleine Flecken umgehend zu entfernen. Denn ein alter, eingeklebter Fleck dringt tief in die Fellstruktur ein und lässt sich später nur sehr schwer entfernen. Kleine Flecken kannst du mit einem feuchten Tuch entfernen. Sollten unvermeidliche Wollknäuel vorhanden sein, kannst du diese mit einem guten Rasierapparat entfernen.

    3. Achte auf die Accessoires 

    Ein Wollmantel kann anfällig für mechanische Schäden sein. Gürtel mit großen Schnallen, Metallzubehör für Handschuhe oder Taschen aus hartem Leder können dazu beitragen, dass dein Mantel schneller getragen aussieht. Wähle also Accessoires, die die Struktur des Mantels nicht beeinträchtigen.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren