das schönste an weihnachten? na klar, die nascherei! auf die plätzchen, fertig, los!

    Wir haben für euch eine Auswahl unserer beliebtesten Plätzchenrezepte zusammengestellt! Von klassisch bis vegan ist für alle Naschkatzen etwas dabei. Schöne Grüße aus der Weihnachtsbäckerei!

    Oma's Zimtsterne

    Zutaten

    für 2 Bleche 

    Für den Teig:
    - 500 g gemahlene Mandeln
    - 300 g Puderzucker
    - 2 Teelöffel Zimt
    - 2 Eiweiß
    - 2 Esslöffel Amaretto

    Für die Baiserhaube:
    - 125 g Puderzucker
    - 1 Eiweiß 

    Zubereitungsschritte

    1. Backofen auf 150 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

    2. Mandeln, Puderzucker und Zimt verrühren. Eiweiß und Amaretto dazugeben und zu einem Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Sterne ausstechen.

    3. Für die Baiserhaube Eiweiß mit gesiebtem Puderzucker steif schlagen und auf den Zimtsternen verteilen. Im heißen Ofen 10-15 Minuten backen. 

    Quelle: Springlane

    Saftige Haselnussmakronen

    Zutaten

    für 2 Bleche

    - 3 Eiweiß
    - 150 g Zucker
    - 1 Päckchen Vanillezucker
    - 250 g gemahlene Haselnüsse
    - 1/2 Teelöffel Zimt
    - 50 Haselnüsse, ganz

    Zubereitungsschritte

    1. Backofen auf 150 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

    2. Eiweiß mit dem Handrührgerät oder einer Küchemnaschine auf höchster Stufe steif schlagen, nach und nach 150 g Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen.

    3. Haselnüsse und Zimt unter den Eischnee heben. Teig mit einem Esslöffel oder einem Spritzbeutel auf das Backblech geben und jeweils eine Haselnuss draufsetzen. Im heißen Ofen 20 - 25 Minuten backen.

     

    Quelle: Springlane 

    Perfekte Vanillekipferl ohne zerbröseln

    Zutaten 

    für 2 Bleche

    Für den Teig
    - 125 g Mehl
    - 105 g Butter
    - 50 g gemahlene Mandeln
    - 40 g Zucker
    - 1/2 Prise(n) Salz
    - 1 1/2 Vanilleschoten

    Für das Topping
    - 125 g Puderzucker
    - 1 Päckchen Vanillezucker 

    Zubereitungsschritte

    1. Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herauskratzen. Butter, Zucker, Prise Salz und Vanillemark schaumig schlagen.

    2. Mehl und gemahlene Mandeln unter die Buttermasse sieben. Teig in 8 Stücke teilen, danach zu Rollen formen und 1 Stunde kalt stellen.

    3. Backofen auf 175 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

    4. Teig in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und zu Kipferln formen. Im heißen Backofen ca. 20 Minuten backen.

    5. Inzwischen Puderzucker und Vanillezucker mischen. Und die lauwarmen Vanillekipferl in der Puderzuckermischung wenden.

     

    Quelle: Springlane  

    Engelsaugen mit Gelee

    Zutaten

    für 3 Bleche

    - 240 g Mehl
    - 150 g Butter
    - 2 Eigelb
    - 70 g Puderzucker
    - 2 Teelöffel Vanillezucker
    - 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
    - 1 Prise(n) Salz
    - Gelee 

    Zubereitungsschritte

    1. Alle Zutaten, bis auf das Gelee, zu einem Teig verkneten und 2 Stunden kalt stellen.

    2. Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Gelee glatt rühren.

    3. Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln bohren und Gelee mit einem Spritzbeutel oder einem Teelöffel hineinfüllen. Im heißen Ofen 10-15 Minuten backen. 

    Quelle: Springlane   

    Kokosmakronen – vegan & glutenfrei

    Zutaten

    für 20 Stück

    - 400 g Kokosraspel

    - 2 Banane

    - 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt

    - 4 Esslöffel Ahornsirup

    - 6 Teelöffel Kokosöl

    - 200 g Zartbitterschokolade 

    Zubereitungsschritte

    1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

    2. Kokosöl in einem Topf schmelzen und zusammen mit Kokosraspeln, Banane, Ahornsirup und Vanilleextrakt in einen Food Processor geben und pürieren.

    3. Mithilfe von 2 TL die Kokosmasse auf dem Backblech verteilen und mit den Händen leicht zusammendrücken und zu Makronen formen.

    4. Kokosmakronen 20 Minuten im heißen Backofen backen und danach abkühlen lassen.

    5. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Makronen mit der Unterseite in die Schokolade tunken und auf einem Kuchengitter aushärten lassen. 

    Quelle: Springlane   

    Gewürzplätzchen mit Quinoa

    Zutaten

    - 260 g Quinoa-Mehl

    - 2 Teelöffel Natron

    - 2 Teelöffel Zimt

    - 1 Teelöffel Nelkenpulver

    - 1/2 Teelöffel Ingwer (gemahlen)

    - 1/2 Teelöffel Salz

    -  80 g kandierter Ingwer

    - 120 ml Kokosöl

    - 220 g brauner Zucker

    - 1 Esslöffel Leinsamen

    - 3 Esslöffel Wasser

    - 80 g Melasse

    - 50 g Rohrzucker

    Zubereitungsschritte

    1. Backofen auf 180 °C vorheizen.

    2. Leinsamen und Wasser in einer kleinen Schüssel vermengen. Kandierten Ingwer fein hacken.

    3. Quinoa-Mehl, Natron, Zimt, Nelkenpulver, gemahlenen Ingwer und Salz in eine große Schüssel füllen.

    4. Kokosöl in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Zusammen mit braunem Zucker schaumig rühren. Melasse und Leinsamen untermengen.

    5. Nach und nach die Mehlmischung hinzufügen, dabei konstant weiterrühren. Kandierten Ingwer zum Schluss dazugeben und gründlich untermischen.

    6. Keksteig mit den Händen zu kleinen Kugeln formen. Rohrzucker auf einem Teller verteilen und Kugeln durch den Rohrzucker rollen, bis sie von allen Seiten bedeckt sind.

    7. Kugeln auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Für ca. 12-15 Minuten im Ofen backen.

    8. Ofenwarme Plätzchen mit einen Pfannenwender oder der Rückseite einer Gabel flach drücken. Abkühlen lassen und in die Keksdose füllen.

    Quelle: Springlane 

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren